Nougat-Marzipan-Pralinen

Nougat-Marzipan-Pralinen

 Zutaten: 200g Nuss-Nougat-Masse, 200g Marzipan Rohmasse, 125g Puderzucker, geschmolzene Kuvertüre zum überziehen,

 Außerdem: gehackte Mandeln, Nüsse oder Pistazien zum garnieren und Pralinen-Papierförmchen

 Zubereitung:
 Die Nuss-Nougat-Masse kleine Würfel schneiden und diese dann zu Kugeln formen (ich habe ungefähr Haselnusskern große Kügelchen geformt.) Die Nougat-Kugeln auf einem Teller in den Kühlschrank stellen. Den Puderzucker in die Marzipan-Rohmasse einkneten. Nun die Marzipan-Masse auf mit Puderzucker bestäubter Arbeitsfläche ausrollen und in kleine Quadrate schneiden. Nun jeweils eine Nougatkugel auf ein Marzipan-Quadrat legen und die Marzipan-Masse nahtlos schließen (dafür die Masse mit der Nougatkugel in der Mitte am besten zwischen den beiden Handflächen etwas rollen.) So weiter machen, biss alle Nougatkugeln von Marzipan ummantelt sind  dann die Nougat-Marzipan-Kugeln nochmals kalt stellen. Die Kuvertüre nach Packungsanweisung schmelzen. Die Marzipankugeln einzeln in die Kuvertüre tauchen und auf Backpapier legen. Noch bevor die Kuvertüre vollständig auskühlt die Kugeln mit gehackten Pistazien, Mandeln, Krokant oder Nüssen garnieren. Die vollsttändig getrockneten Pralinen in Pralinenförmchen setzen und kühl lagern, verschenken oder einfach selber genießen 

 Leider hatte ich keine Papierförmchen mehr, darzum mussten meine Kügelchen ersteinmal so auf den Teller
 TiP: Je kleiner die Kugeln umso mehr Pralinen habt ihr 
 ich finde Pralinen sollten klein sein mit einem Hops sind sie im Mund  und nicht so groß, dass man da zweimal reinbeissen muss  Macht sie einfach so wie ihr sie lieber mögt.

 Viel Spaß!

 Eure Gülnur

26.8.14 12:37

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen